NEWS

Der Newsroom dient als Informationsquelle über die aktuellen Entwicklungen in der Friedensgalerie,
das Wachstum des Friedensnetzwerks, bietet Inspirationen zu verschiedenen Sichtweisen, Gestaltungsmöglichkeiten
und Anwendungsbereichen zum Thema Frieden und Zitate, Buch- und Projektempfehlungen werden hier ebenfalls
zu finden sein.

________________________________________________________________________________________________________________

13.09.2017

WORLD PEACE GAME - Spannend bis zur letzten Minute!

„Ich war am Ende sehr skeptisch, ob wir das schaffen können, doch dieses Spiel zeigt, das miteinander alles möglich ist.“
So lautet das Resümee von Carina Modl, eine der 23 Spieler und Spielerinnen des WORLD PEACE GAMES, welches eine Woche lang
in der Friedensgalerie von Gudrun Kargl in Millstatt gespielt wurde.

Die Kinder und Jugendlichen, zwischen 9 und 15 Jahren, haben etwa 50 Krisen vorgefunden, die sie selbstständig mit Diplomatie,
Mitgefühl, Gemeinschaftssinn und Verhandlungsgeschick lösen mussten, damit sie das WORLD PEACE GAME gewinnen konnten.
Die Krisen umfassten Hungersnöte, Klimawandel, Migration, Handelskonflikte, um nur einige zu nennen. Es war sehr, sehr spannend,
denn die letzte Krise wurde erst in den letzten Minuten gelöst.

Das dreidimensionale Spielbrett, mit Unterwasserwelt, Landniveau, Luftraum und Weltall,
diente als Basis und unterstützte die SpielerInnen in ihrer Vorstellungskraft.

Das WORLD PEACE GAME wurde von John Hunter, einem amerikanischen Pädagogen und Musiker entwickelt
und wird seit über 30 Jahren auf der ganzen Welt von Kindern und Jugendlichen gespielt. Sie haben es noch kein einziges Mal verloren.
Erwachsene hingegen sind bei dem Versuch, alle Krisen zu lösen, bisher immer gescheitert.

Felix Sumper (9 Jahre) erkannte für sich: „Der Sinn des Spiels war es, den Frieden kennenzulernen. Mit Gewalt kann es keinen Frieden geben."


_________________________________________________________________________________________________________________

20.06.2017


 
________________________________________________________________________________________________________________